24 Stunden

Die Wettervorhersage prophezeite Regen bis ca. 18 Uhr, gefolgt von eine Vollmond-Nacht und für den kommenden Tag, Temperaturen bis zu 16°C. Das sind nicht die schlechtesten Bedingungen um eine Kurzsession zu machen. Beim Vorfüttern unter der Woche konnte ich schon die erste Brassen im Flachwasserbereich beobachten. Daher platzierte ich eine Montage recht flach auf 2 Metern und eine weitere eigentlich sehr tief auf 8 Meter. Es dauerte eine Stunde bis die erste Aktion an der flachen Rute zu verzeichnen war. Doch leider keine Fischaktion, die Blesshühner hatten mein Futter und den Hakenköder entdeckt. Ich holte die flache Rute rein und brachte sie erst in der Dunkelheit wieder aus.

Es blieb ruhig bis ca. 21Uhr, dann meldete sich der Bissanzeiger der 8Meter Rute.

24 Stunden 1low

Zudem teste ich erstmals meine neue Ruten/Rollen Kombi, welche ich dieses Jahr fischen werde. Die 3lbs Rute ist 10ft lang. Die JRC Stealth funktionierte im Drill echt gut. Als neue Rolle entschied ich mich für die Penn Battle II in der Longcast Variante. Die Freilaufoption nutze ich dabei lediglich zum Ablegen der Montage. Funktioniert einwandfrei.

24 Stunden 3low

Die Natur erwacht!

24 Stunden 4low

Grüße Manuel

Facebook Comments
Kategorien : Allgemein, Praxis-Erfahrungen, Tipps, Verschiedenes