Oberflächlich auf Winterhuchen

Oberflächlich auf Winterhuchen

Im Winter sind die meisten Fischarten träge und inaktiv. Angeln an der Oberfläche ist eher was für die warme Jahreszeit….sollte man meinen. Doch weit gefehlt!

Auch im tiefsten Winter lässt sich an der Oberfläche so einiges abgreifen. Auch die graue Eminenz oder Donaulachs wie er hin und wieder genannt wird, hat sich auf Nahrung von oben spezialisiert. Gerade in den frühen Morgenstunden und am Abend ist diese Art der Fischerei auf Huchen besonders effektiv. Die kapitalen Exemplare sind gerade in dieser Übergangszeit besonders aktiv, vorausgesetzt das Gewässer hat einen normalen Wasserstand und klares Wasser. Stimmen diese Gegebenheiten, steht einem erfolgreichen Fischzug nichts mehr im Wege!

Platzwahl:

Um die optimale Position bzw. den perfekten Ausgangspunkt zu finden empfiehlt es sich, das Gewässer bei Tag zu scannen, um dann in der einen Stunde morgens und abends das Potenzial von Platz, Köder und Köderführung voll auszuschöpfen. Dieser gigantische Räuber hält sich tagsüber oft im verborgenen unter Felsen oder in den Tiefen der teilweise riesigen Pools auf. Sobald es dann dunkel ist traut er sich aus seiner Deckung um im klaren Wasser unbemerkt auf Raubzug zu gehen.

Hot Spot

Hot Spot

Die Stellen an denen vorzugsweise die Nahrungsaufnahme gestartet wird sind Poolein- bzw. Ausläufe, Spitzen und Strömungskanten oft nur 100-120cm tief. Tagsüber sieht man hier keinen Fisch,  geschweige denn man würde einen vermuten. Wenn dann noch der ein oder andere Felsen oder auch nur etwas größere Steine im Wasser liegen, ist der Hinterhalt perfekt und die Chance einen guten Fisch zu fangen steigen erheblich an. Zwei Drittel der Fische fange ich genau genau an solchen Stellen:

Wurftaktik und Technik:

Grundlegen kann man sagen, daß der betreffende Platz systematisch mit sehr wenigen Würfen beangelt wird. Eines der Grundprinzipien ist das Werfen bis maximal 90 Grad bzw. 12 Uhr vom Ufer aus gesehen. Der Köder, in diesem Fall ein Wobbler oder eine Nagetierimitationen sind hier erste Wahl und werden in absolutem Zeitlupentempo geführt. Je langsamer umso besser, idealerweise spürt man noch nicht einmal den Lauf des Köders. Andererseits muss dieser genau aus diesem Grund schon bei leichtestem Zug von alleine arbeiten. Huchen mögen keine Hektik! Dies funktioniert nur mit perfekten Ködern, diese gibt es natürlich im Fachhandel persönlich setze ich hier aber auch gerne auf Eigenkreationen die der Huchenflüsterer und ich über Jahre entwickelt und verfeinert haben, um für jeden Gewässertyp und Wasserdruck  das richtige Modell am Start zu haben. Auch unsere Sebile- und Abumodelle leisten hier sehr gute Arbeit! Wichtig ist hierbei wirklich der sanfte und gleichmäßige Lauf des Köders. Die Rute wird dabei fast senkrecht gehalten um den Köder wirklich direkt an der Oberfläche zu halten.

Sebile-Köder.... ready to catch!

Sebile-Köder…. ready to catch!

Der Biss:

Die Bisse dieses geheimnisvollen Fisches sind höchst unterschiedlich. Am besten ist es, wenn er den Köder voll einatmet, dies machen die Huchen nur wenn sie sich sehr sicher sind oder einfach Hunger haben. Dann hat man den Fisch relativ sicher, es sei denn er kann sich beim Drill lösen, was natürlich gerne mal vorkommt. Die meisten Bisse sind jedoch deutlich zaghafter. Das beginnt beim anstupsen des Köders über kurze, harte Attacken bis hin zum aufnehmen des Köders mit dem er dann in die Richtung des Anglers mit schwimmt, um dann im letzen Moment wieder zu entkommen, Diese Variante passiert übrigens relativ regelmäßig und sollte sofort mit einem harten Anhieb quittiert werden. Viele Fische gehen genau in solchen Situationen verloren, da der Angler wenn er nicht sehr erfahren ist gar nicht merkt, daß ein Fisch am Band ist! wie es dann aussehen kann wenn man alles richtig gemacht hat seht ihr gleich weiter unten. Dank perfektem Gerät und Gewässerkenntniss sind solche Fänge auch regelmäßig möglich!

Huchen an der Oberfläche

Schöner Huchen direkt an der Oberfläche überlistet

 102 Zentimeter geballte Huchenpower konnten meiner Führungsweise nicht wiederstehen…..

Demnächst gibt’s noch ein paar Geräte-Empfehlungen gratis…..

Euer Markus

 

Facebook Comments
Kategorien : Allgemein, Praxis