Hängerfrei über dem Kraut – Herzflimmern beim Hechtangeln

pivotfrog5

Fotos: Christian Siegler

Tatsächlich nicht tagesaktuell, aber passend zum letzten Blogartikel, gibt es nochmal was zum Angeln im Cover. Ein weiterer Köder welchen ich jetzt schon seit 2 Jahren im Einsatz habe, verdient nochmal eine Sonderbehandlung und deutliche Erwähnung – der Sebile Pivot Frog. Mit kaum einem anderen Köder hatte ich in den letzten 2 Jahren mehr Spaß in verkrauteten Gewässern! Nicht die größten Fische, aber den absolut höchsten Spaßfaktor und die stärksten Adrenalinschübe.

pivotfrog1

Egal ob vom Ufer, vom Boot oder vom Kanu – ohne den Sebile Pivot Frog geht´s bei mir nicht ans Wasser. Das Ding provoziert die genialsten Topwater-Attacken und das Ganze auch immer schön auf Sicht. Der Frosch läuft ja auch immer nur über der Wasseroberfläche und da wird es halt spektakulär. Man ärgert sich zwar oft über Fehlattacken und Fische die nicht hängen, aber ich denke die Grund dafür sind logisch: Unterwasser bekommt ihr die Fehlattacken der Hechte und manchen Fehlbiss einfach nur nicht mit.

pivotfrog3

Der Körper des Pivot Frog ist 6 Zentimeter lang und mit langen Fransenbeinen ausgestattet. Des Gesamtgewicht beläuft sich auf 14 Gramm. Die Beine spielen, je nach Köderführung, verführerisch im Wasser und das Hakensystem lässt das Angeln mitten in der Krautdeckung zu. Somit lässt sich der Pivot Frog wahrscheinlich noch flexibler einsetzen als ein Spinnerbait und man kann mitten im Kraut angeln. Als Führungsstile bietet sich einmal „Walking the Dog“ an, hier schlägt man mehr oder weniger aggressiv in die nach unten gehaltene Rutenspitze, oder man fischt ihn im „Fishing the Slop“ – Stil und wirft den Köder mitten ins Kraut, um ihn oft stehen zu lassen und durch wippen in der Rutenspitze zu aktivieren.

Hier die Eckdaten zum Pivot Frog:

  • Sebile´s Gravity Hook System bietet einen frei beweglichen Haken, der nahezu hängerfrei gefischt werden kann
  • der Körper ist aus weichem Material, um die Bisse sicherer zu verwandeln
  • der Haken ist als großer weitschenkeliger Haken ausgeführt und vorbebleit
  • die Hakenposition lässt den Köder sehr sauber und präzise laufen und wirkt wie ein Bootskiel
  • der Pivot Frog ist für Freiwasser und Krautdickicht geeignet

pivotfrog4

Und genau in solchen Gewässern liebe ich es zu Angeln und die meisten Angler hassen es. Genau hier liegt der entscheidende Vorteil! Wenig Angeldruck, viel Fisch in der Deckung und wir nutzen oft Köder die die Fische weniger kennen. Diese Angelei bringt also definitiv Erfolg und macht unglaublich viel Spaß durch viel Aktion auf Sicht. Die Fischgröße ist hier zweitrangig und definitiv geringer als beim Angeln im Freiwasser, aber der Spaßfaktor entschädigt dafür locker. Also ab ins Gemüse!

pivotfrog2

Kategorien : Allgemein, Köder