Hitze, Hechte, Badehose

GH010231_Fotor

Diesmal ging es für mich im Sommer nach Schweden. Üblicherweise ja eher im Frühjahr und Herbst mein Reiseziel. Zudem noch an einem eher ungewöhnlichem Gewässer – 2×2 Kilometer Wasserfläche und mehr als die Hälfte davon keinen 1 Meter tief. Das klang nach einer echten Herausforderung, aber auch nach dem großen Vorteil für ein paar kurze Ausflüge im Familienurlaub kein Boot nutzen zu müssen.

GH010807_Fotor

Tatsächlich war es dann auch extrem warm und in beiden Wochen immer über 25 Grad und permanentem Sonnenschein. Die tiefen Stellen des Sees waren ausgerechnet am gegenüberliegenden Ufer und somit entschied ich mich die Fische in den flachen riesigen Schilfbereich zu suchen. Abends ging es dann also ab in die Badehose und mit leichtem Tackle auf die Wanderung durch Schilf – tolle Atmosphäre!

GH010232_Fotor

Das Angeln gestaltete sich natürlich nicht ganz so einfach, da die Hechte doch recht träge waren und die Köderoptionen begrenzt. Schlussendlich stellten sich bei den tauglichen Ködern, die Frösche als effektivste Waffe heraus. Ein paar bewegte Bilder und Tipps und Tricks zum Angeln mit diesen Ködern gibt´s nun an dieser Stelle:

 

Kategorien : Allgemein, Köder