Barsche im Winter – nicht einfach aber einfach schön

winterbarsche1

Das Angeln auf Barsche im Winter ist speziell. Die Tage sind relativ kurz und meist ist man, egal ob vom Ufer oder vom Boot, mehr mit Suchen als mit Fangen beschäftigt. Hat man sie gefunden wird es aber spannend, denn wie beim Hecht steht dann die Chance auf bessere und makellose Exemplar gut. Mit einfachen Methoden und Geduld, stehen die Chancen auf ein paar gute Stachelflosser nicht schlecht.

gummifische

Der richtige Köder

Bei den Methoden bin ich ziemlich altbacken aufgestellt. Zwar ist das Drop Shot Rig nicht zu verachten und ist mit Sicherheit ein guter Barschmagnet, aber ich bin im Winter eher klassisch unterwegs und angle mit Gummis am Jighaken. Als Favorit hat sich bei mir der Berkley Flex Beat Shad im Winter etabliert. Lang, schlank, flexible Aktion und beweglich bei langsamster Führung. Der Beat Shad ist genau das richtige im Winter, da die Barsche im Winter auch einen lohnenswerten Happen wollen.

winterbarsche3

Natürlich wird im Winter auch mal der ein oder andere Köder ohne Schaufelschwanz gerigt, aber den Anfang macht immer ein Berkley Beat Shad. Den Bleikopf wählt ihr im Winter am besten so leicht wie möglich, um die Absinkphasen einfach zu verlängern. Faulenzen scheint mir oft die effektivste Methode zu sein. Sollten die Barsche doch aktiver sein oder sich nicht nur am Grund aufhalten, kommt das klassische Jiggen zum Einsatz.

winterbarsche4

Barsche finden

Das ist oft das schwierigste im Winter und erfordert etwas Geduld. Im Endeffekt muss man die Futterfische finden und hat dann oft die Chance auf mehrere gute Fisch am Platz. Die Suche danach und die kurzen Beißphasen des Winters, fordern aber etwas Geduld. Ansonsten orientiert man sich einfach an den Strukturen des Gewässers wie:

  • Einmündungen (ggf. andere Wassertemperaturen)
  • Bootsstege
  • Seitenarme
  • Brücken
  • Berge und tiefer Gewässerpunkte

Offensichtlich gute Spots, sollte man dann auch wirklich geduldig ausfischen. Im Sommer ist oft der erste Wurf entscheidend, im Winter kann es auch erst der 15te sein.

winterbarsche2

Mit etwas Geduld und einer ruhigen Angeltechnik, sowie effektivem Befischen der interessanten Spots, wird man im besten Fall mit schönen Fischen belohnt. Außerdem hat die Natur in der kalten Jahreszeit ja auch ihren ganz speziellen Reiz.

Also runter vom Sofa und ab ans Wasser. Nur der Köder im Wasser fängt.

Fotos: Christian Siegler

Kategorien : Allgemein, Köder