Klassisch – genial – Berkley Ripple Shad

IMG_7017

Kein anderer Köder steht für mich so für die Marke Berkley, wie der Ripple Shad. Er wurde in den letzten Jahren schon oft getestet und hat sich einen Namen unter den Raubfischanglern gemacht. Durch die riesige Auswahl an Farben, Größen und Variationen kann man mit ihm fast jeden Raubfisch fangen. Seine charakteristischen Einkerbungen erzeugen starke Verwirbelungen, die die Aufmerksamkeit der Räuber auf sich lenken. Außerdem wird bei jeder Bewegung der Powerbait Lockstoff freigesetzt.

IMG_6933

Seit mehreren Jahren fische ich nun schon den Berkley Ripple Shad und er hat sich zu meinem heimlichen Favoriten herauskristallisiert. Er eignet sich auf der Jagd nach Barsch, Zander, Hecht oder auch im Meer auf zum Beispiel Dorsch und Heilbutt.

IMG_6757IMG_2049 (2)DSC_0287 (2)

Den Ripple Shad fische ich grundsätzlich klassisch am Jigkopf, wobei das nicht heißt, dass ich ihn nur über den Gewässergrund hüpfen lasse. Gerade auf Hecht jigge und kurbel ich ihn auch sehr gern durch das Freiwasser, wo ich häufig die größeren Fische fange. Dazu nutze ich oftmals  die Prerigged Modelle.

Bei einer Wassertiefe von ca. 20 Metern stand dieser Hecht direkt bei einem Schwarm Futterfischen, die sich in etwa 8 Metern aufhielten.

Hecht Berkley Prerigged Giant Ripple 2

Tight lines und dicke Fische wüscht euch Erik

 

Facebook Comments
Kategorien : Allgemein