Abu Garcia Fishing Travelguide 2018 Part 1-Mallorca, Schweden, Dänemark

Hallo Leute,

bei den aktuellen Temeperaturen bekommt man schnell das Verlangen, in die Sonne zu fliegen. Da hier bei mir in der Region alles mit Zahn geschützt ist und die Meerforellen zumindest bei mir keine Lust haben anzubeissen, habe ich mich dazu entschieden, euch ein paar Reisetipps für 2018 mit aufzugeben, die aus meinen Urlauben in der Vergangenheit resultieren. Somit haben wir alle etwas davon:

Ihr könnt euch in diesem Bericht also Inspirationen für zukünftige Urlaube mit Familie und mit Angel oder auch ohne Familie und mit Angel holen.

Ich werde mich hier nur auf Ziele beschränken, die außerhalb von Deutschland liegen. Das liegt zum einen daran, dass ich gern Urlaub im Ausland mache und offen für neue Kulturen, Fischarten und Gewässer bin und zum anderen daran, dass ich zuletzt keine meiner Urlaubswochen in Deutschland verbracht habe.

Im ersten Teil meiner zweiteiligen Aufführung von Reisezielen, werde ich euch die Ziele Mallorca, Schweden und Dänemark nahebringen und euch Tipps zu Tackle und Ködern geben.

Mallorca

Wer von Mallorca hört, denkt wohl zuerst an den Ballermann, an eine deutsche Provinz und an viele lange Nächte. Ich konnte vor zwei Jahren das erste Mal die Baleareninsel im Mittelmeer besuchen und durfte mich von der Kontroverse der Insel begeistern lassen.

Zusammen mit meinem Kumpel Lauris hatte ich mir im Yachthafen von El Arenal eine Ferienwohnung gemietet. Von dort aus wollten wir vor allem Urlaub machen, aber auch den im Mittelmeer heimischen Fischarten nachstellen. Unser Hauptziel sollte dort der Loup de Mer, die Meeräsche aber auch der Thunfisch sein, der in Form der kleineren Vertreter, der Bonitos in Scharen auf dem offen Meer nach Beute jagt.

Zum Angeln vom Land aus auf Mallorca benötigt man neben dem Touristenfischereischein Spaniens, den man bei jeder Behörde käuflich erwerben kann, lediglich sein Angelgeschirr.

Meeräschen, die zu den Friedfischen gehören, fängt man am einfachsten mit einer an der Oberfläche angebotenen Brotflocke. Auch die Loup de Mer (Wolfsbarsche) sind so aber auch mit Kunstködern zu überlisten. Je nach Jahrszeit können auch die Bonitos oder Makrelen vom Ufer aus mit Kunstködern gefangen werden.

Hierzu empfehle ich folgendes Gerät:

Rute und Rolle:

-Mittlere Spinnrute in einer Läge von 2,40m-2,70m

-3-4000er Rolle mit geflochtener (0,12-0,15) oder monofiler (0,25-0,35) Hauptschnur

Als Kunstköder kamen bei mir hauptsächlich kleinere Gummifische und Wobbler sowie schnell geführte Küstenblinker zum Einsatz.

Wer sich ins Little Big Game oder Big Game stürzen möchte und die Palette Thunfisch, Bonito, Amberjack und Co. fangen möchte kann auch dies von Mallorca aus tun. Hierzu empfehle ich den Kontakt zu einem Guide. Wir haben unsere Bonitotour damals in Cala d’Or, einer Hafenstadt im Osten der Insel, gebucht. Die Jungs von Cadanera Sportfishing haben uns zu vielen Fischen um 20 kg geführt und wir hatten einen wirklich genialen Tag auf dem Meer.

Cala d'Or

Der Hafen von Cala d’Or.

Wer sich für die Inselgruppe der Balearen entscheidet und diese als Urlaubsziel wählt, sollte mal bei Michael Standor vorbeischauen. Er bietet rund um die Balearen wohl die besten Angeltouren an und lebt seinen Job wie kein zweiter. Infos rund um sein Unternehmen gibt es hier.

Für weitere Infos zum Allgemeinen Fischen auf Mallorca findet ihr auf meinem Blog.

Mallorca-Thuna

 Thunfisch vor Mallorca.

Schweden

Von Mallorca nach Schweden, größer könnte der Unterschied nicht sein, den man selbst im Kopf hat, wenn man an sich Gedanken zu beiden Ländern als Reiseziel macht. In Schweden hat man sowohl im Salzwasser, als auch im Süßwasser die Möglichkeit einen tollen Angelurlaub zu verbringen und kann, gerade im Sommer, die ganze Familie an der Natur und der Schönheit des skandinavischen Landes erfreuen.

Sonne

Schwedens Natur passt einfach!

Ich für meinen Teil reise einmal im Jahr nach Schweden, um dort Zandern, Barschen und Hechten im Süßwasser oder im Brackwasser der Schären nachzustellen. Die Unterkünfte in Schweden stellen sich meistens als Ferienhäuser dar, welche meistens direkt an einem See, Fluss oder am Meer liegen und oft ein Boot als Inklusivleistung des Mietpreises beinhalten. Kostentechnisch ist die Miete der Ferienhäuser gerade im Frühjahr und Herbst interessant, da diese Zeiträume dort zur Nebensaison zählen. So sind hier, je nach dem wo man herkommt, die Anreisekosten nach Schweden (Vogelfluglinie, Brücken, Fähren und Sprit) meist höher als der eigentliche Mietpreis der Unterkunft.

Zander-Schweden

Schwedischer Zander.

Wer sich für einen Urlaub in Angelurlaub in Schweden entscheidet, findet im Netz meist viele Tipps über das angepeilte Gewässer und den dortigen Fischbestand. Je nach Vorliebe kann aber an fast allen schwedischen Seen auf Hecht und Barsch und an vielen Seen auf Zander gefischt werden.

Hecht-Schweden

Schwedischer Hecht.

Als Gerät empfehle ich daher das gleiche Tackle, welches auch in unseren heimischen Gefilden auf die oben angesprochenen Räuber eingesetzt wird.

Barsch-Schweden

Schwedischer Barsch

Unter folgenden Links könnt ihr meine Trips nach Schweden in den Jahren 2015, 2016 und 2017 nachlesen.

2015

2016

2017

Dänemark

Während für mich bis vor ein paar Jahren Dänemark nur das Land war, welches ich zur Durchreise nach Skandinavien nutzte, kam ich zuletzt mehr und mehr auf den Geschmack, die Ostseeküste Dänemarks für die Fischerei auf Dorsch und Meerforelle zu nutzen. In diesem Jahr plane ich neben einigen Meerforellentrips auch einen Süßwassertrip nach Dänemark, um dort Hechten und Barschen nachzustellen. Hierzu kann ich euch dann sicherlich ein bisschen Material nachreichen. Die Angelatmosphäre in Dänemark gleicht sicherlich ein wenig der Schwedischen, wobei zu erwähnen ist, dass der Fahrtweg sich deutlich kürzer gestaltet, als es in schwedische Gefilde der Fall ist. Bei meinen Aufenthalten in Dänemark habe ich erlebt, dass die Häuser meist besser ausgestattet sind, was wohl auch eher einem Familienurlaub zuspielen kann. Viele Häuser mit Pool, kleiner Sauna oder Jacuzzi gibt es in der Nebensaison zur relativ preiswerten Miete.

Den dänischen Fischereischein kann man sich im Internet für die Küste besorgen. Für Binnengewässer gelten von Region zu Region unterschiedliche Auflagen über die man sich am besten beim Vermieter informiert.

Dorsch-DK

Auch meine Freundin hatte in Dänemark ihren Spaß beim Dorschangeln.

Die Fischarten in der Ostsee sind identisch mit denen in der deutschen Ostsee, so dass für die Angelei das gleiche Geschirr gewählt werden kann, wie es in Deutschland gewählt werden würde.

Wer Inspirationen zum richtigen Watgeschirr sucht, um auf Meerforelle zu Fischen, kann sich gerne hier, hier und hier einlesen.

Die Bootsangelei auf Dorsch ist durch die vielen windgeschützten Buchten sehr interessant und vor allem nicht ganz so rau, wie sie es in Deutschland sein kann.

dorschmarckleiner

Ruhige See und ein leichter Nebel, so lässt es sich entspannt fischen!

Ich hoffe, dass ich einige Reiseideen in euch wecken konnte und werde euch bald in meinem zweiten Teil die Kanaren und die USA als Ziel vorstellen.

Facebook Comments
Kategorien : Allgemein